×
Ricarda-Huch-Schule Kiel





Musical

Die Inszenierung eines Musicals ist Teil des Projektunterrichtes in der 11. Jahrgangsstufe. Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich während des gesamten Schuljahres auf die Aufführungen kurz vor den Sommerferien vor.

Ziele

Das Musical-Projekt hat das Ziel, mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern eine Musicalproduktion zu erarbeiten sowie die dazugehörigen Aufführungen zu organisieren und durchzuführen. Es eröffnen sich dadurch vielfältige Möglichkeiten der Persönlichkeitsentfaltung – beispielsweise durch die Notwendigkeit der Teambildung und im Rahmen der konkreten Musiktheaterarbeit auf und hinter der Bühne.

Organisation

Die Musicalproduktion ist ein für alle Beteiligten ambitioniertes, interessantes und zugleich sehr lohnenswertes Projekt. Eine zunächst heterogene Gruppe findet sich zu dem großen Ziel zusammen, die vielfältigen Aufgaben gemeinsam zu bewältigen, und bereits die Arbeitsaufteilung ist eine große Herausforderung. Zumeist gelingt es den Teilnehmenden, ungekannte Fähigkeiten zu entdecken und sich in unterschiedlichen Gestaltungsbereichen zu entfalten. Denn nicht nur Sing- und Sprechrollen sind gefragt, sondern beispielsweise auch Bühnen-, Kostüm- und Requisitengestaltung. Zudem werden Verantwortliche für die Bereiche Regieassistenz, Choreographie, Spezialeffekte, Abstimmung mit unserer Bühnentechnik und Öffentlichkeitsarbeit benötigt. Die Wahl des Stücks hängt von der Zusammensetzung der Teilnehmer und von deren Fähigkeiten ab. Im Idealfall wird die Inszenierung durch eine Band musikalisch begleitet.

Fazit

Der hohe Zeitaufwand, die vielen zusätzlichen Probentermine und die gemeinsame Arbeit auch in den Ferien sind eine Investition, die sich lohnt, denn die Beteiligten haben die Gelegenheit über sich hinauszuwachsen. Die gelingende Zusammenarbeit und der bisher überwältigende Erfolg der Produktionen macht die Musicalarbeit zu einem unvergesslichen Erlebnis in der Schulzeit unserer Schülerinnen und Schüler.

Verantwortliche Lehrkraft

Katja Kosche