×
Ricarda-Huch-Schule Kiel





Latein

Lehrkräfte

Fachvorsitz: Nicola Luther

Anfangsunterricht in Latein

An unserer Schule kann Latein als 2. Fremdsprache neben Englisch oder als dritte Fremdsprache erlernt werden. In der Oberstufe besteht dann die Möglichkeit Latein als Kernfach oder auf grundlegendem Niveau zu belegen.

Wie wird Latein unterrichtet?

Im Gegensatz zu den modernen Fremdsprachen, deren Ziel die Kommunikation in der Lernsprache ist, steht im Lateinunterricht ein lateinischer Text aus der Antike oder neueren lateinischen Werken im Mittelpunkt. Dieser Text wird übersetzt, rezipiert und interpretiert. Dadurch wird es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich mit der antiken Denkweise und Parallelen sowie Unterschiede zu unserer Zeit auseinanderzusetzen. So bemerken die Schülerinnen und Schüler schnell, dass Latein zwar eine tote Sprache ist, aber überall seine Spuren in unserem Alltag hinterlassen hat. Latein unterscheidet sich deshalb auch deutlich von den gesprochenen Sprachen, weil die Unterrichtssprache hauptsächlich Deutsch ist

Der Lateinunterricht ist in zwei große Phasen unterteilt. In der Lehrbuchphase werden anhand des Schulbuches die sprachlichen Eigenschaften und der Basiswortschatz erlernt. Wir benutzen das neue Lehrwerk Campus A aus dem Buchner-Verlag.

Mit altersgerechten Methoden erwerben die Schülerinnen und Schüler in den ersten drei Jahren die Sprachkompetenz für die zweite Phase. In der daran anschließenden Lektürephase werden Originaltexte gelesen und interpretiert

Ziele einer toten Sprache

Zugegeben, mit Latein kann man in keinem Land der Welt Brötchen bestellen. Nichtsdestotrotz bietet Latein, die Möglichkeit wichtige Kompetenzen zu erlernen. Durch die intensive Auseinandersetzung mit den literarischen Werken der antiken Welt, erlernen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen unseres heutigen Europas kennen.

Sei es die Finanzkrise, die es auch in Rom 74 bis 66 v.Chr. gab und von Cicero analysiert wurde, oder sei es eine Komödie, in der sich Väter über die Erziehung ihrer Söhne streiten wie es auch heute noch zu sehen  ist, oder andere Aspekte aus Texten zur Mythologie, Geschichte und politischen Reden. Die Moderne spiegelt sich in der antiken Literatur wieder.  Das tiefe Arbeiten mit diesen Texten sowohl in der Sekundarstufe I als auch besonders in der Oberstufe führt zu einem kritischen Überdenken eigener Positionen und fördert die Selbständigkeit des Denkens.
Neben diesen fachlichen Fähigkeiten erwerben die Schülerinnen und Schüler noch andere Kompetenzen. Sie setzen sich mit der Struktur der deutschen Sprache so sehr auseinander, dass ihnen das Lesen und Verstehen deutscher Texte besser gelingt als Schülerinnen und Schülern ohne Latinum. Nebenbei leistet das Fach Latein so einen hohen Beitrag zur Integration, da Schülerinnen und Schülern, die nicht Deutsch als Muttersprache haben, sich intensiv mit dem deutschen Sprachsystem auseinandersetzen.

Wer sollte Latein lernen?

Wir Lehrkräfte sind der Überzeugung, dass es nur sehr wenige Kinder gibt, die nur für Latein oder nur für Französisch geeignet sind. Unsere Schule bietet als Gymnasium die Gelegenheit vier Fremdsprachen zu erlernen. Dies ist an keiner anderen Schulform so möglich. Daher ermutigen wir unsere Schülerinnen und Schülern entweder zur sechsten oder zur achten Klasse Latein zu wählen.

Latinum

In Schleswig-Holstein gibt es drei Abstufungen bei den Latina. Folgende Übersicht zeigt, wann eine Schülerin / ein Schüler das jeweilige Latinum erwirbt.

Weitere Informationen