Ricarda-Huch-Schule - Kiel

Geschichte

Lehrkräfte

Fachvorsitz: Henning Ohlf

Wochenstunden, Leistungsüberprüfung und Themen

Jahrgang

Wochenstd.

LN

Tests

Themen

6 3 - nach Abspr.
  • Vorgeschichte und Antike – historische Fundamente unseres Zusammenlebens?
  • Das Mittelalter – eine finstere Zeit?
7 2 - nach Abspr.
  • Frühe Neuzeit – Wege in die Moderne?
  • Das 19. Jahrhundert - Fortschritt oder Beharrung?
8 2 - nach Abspr.
  • Der Erste Weltkrieg – eine Epochenwende?
  • Deutschland 1918-1945: Zwischen Demokratie und Diktatur, internationaler Verständigung und Verbrechen
9 2 - nach Abspr.
  • Die Welt seit 1945: Zwischen Konfrontation und Kooperation
  • Deutschland und Europa seit 1945: Von der Spaltung zur Integration?
10 2 2 nach Abspr.
  • Dauer, Wandel und Emanzipation: Von der traditionellen zur modernen Gesellschaft
  • Begegnungen von Kulturen – Konfrontation, Abgrenzung oder Integration?
  • Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft – Kontinuitäten und Brüche
10 (eA) 3 3 nach Abspr.
  • Dauer, Wandel und Emanzipation: Von der traditionellen zur modernen Gesellschaft
  • Begegnungen von Kulturen – Konfrontation, Abgrenzung oder Integration?
  • Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft – Kontinuitäten und Brüche
11 2 2 nach Abspr.
  • Die Menschenrechte aus universal-historischer Perspektive – angeboren, egalitär, unteilbar und universell?
  • Nationale Identitäten seit dem 19. Jahrhundert – Realität oder Konstruktion?
11 (eA) 4 4 nach Abspr.
  • Die Menschenrechte aus universal-historischer Perspektive – angeboren, egalitär, unteilbar und universell?
  • Nationale Identitäten seit dem 19. Jahrhundert – Realität oder Konstruktion?
12 (eA) 4 4 nach Abspr.
  • Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme
  • Dauerhafter Friede – eine Utopie? Friedensschlüsse und Lösungsversuche internationaler Konflikte
12 2 2 nach Abspr.
  • Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme
  • Dauerhafter Friede – eine Utopie? Friedensschlüsse und Lösungsversuche internationaler Konflikte

eA: Diese Eintragungen gelten, wenn das Fach als Kernfach oder Profilfach auf erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet wird.

LN: Anzahl der Leistungsnachweise (Klassenarbeiten, Klausuren oder Ersatzleistungen) im Schuljahr

Bücher, Materialien und allgemeine Informationen

Jahrgang

Bücher

Materialien

Weitere Informationen

6 - nach Abspr. -
7 - nach Abspr. -
8 - nach Abspr. -
9 - nach Abspr. -
10 - nach Abspr. -
10 (eA) - nach Abspr. -
11 - nach Abspr. -
11 (eA) - nach Abspr. -
12 (eA) - nach Abspr. -
12 - nach Abspr. -

eA: Diese Eintragungen gelten, wenn das Fach als Kernfach oder Profilfach auf erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet wird.

Allgemeines

Die Fachschaft Geschichte ist eine der größeren Fachschaften unserer Schule.

In der Orientierungs- und der Oberstufe unterscheidet sich der Geschichtsunterricht an „Ricarda“ nicht von dem anderer Gymnasien, anders verhält es sich jedoch hinsichtlich der Mittelstufe.

Als einziges Kieler Gymnasium bietet unsere Schule nämlich einen bilingualen Bildungsgang an, was bedeutet, dass unsere Schülerinnen und Schüler bei entsprechender Eignung ab der 7. Jahrgangsstufe die Möglichkeit haben, im Fach Geschichte (wie auch im Fach Geographie) zwischen deutsch- und englischsprachigem Sachfachunterricht zu wählen.

Entscheidet man sich für Deutsch als Unterrichtssprache, so wird der Geschichtsunterricht in den Klassenstufen der Mittelstufe zweistündig erteilt – die Schülerinnen und Schüler lernen im Fach Geschichte folglich unter denselben Bedingungen wie an allen anderen Kieler Gymnasien.

Findet der Geschichtsunterricht dagegen auf Englisch statt, so erhalten die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe derzeit drei statt zwei Wochenstunden. Auf diese Weise ist es möglich, den besonderen Anforderungen des fremdsprachlichen Sachfachunterrichts gerecht zu werden, denn der bilinguale Geschichtsunterricht ist den Vorgaben des Lehrplans Geschichte genauso verpflichtet wie der unserer deutschsprachigen Lerngruppen. Das bedeutet, dass auch hinsichtlich der Leistungsmessung die für das Fach Geschichte relevanten Kompetenzen im Fokus stehen – Englisch ist zwar Unterrichtssprache, nicht aber Unterrichtsgegenstand.

Ob nun im deutschsprachigen oder aber im bilingualen Bildungsgang – die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Geschichte sind bemüht, den Anforderungen eines modernen, kompetenzorientierten Geschichtsunterrichts auch unter veränderten Rahmenbedingungen (G8) gerecht zu werden.

Kriterien für die Beurteilung von Unterrichtsbeiträgen

Für die Leistungsmessung relevante Formen von Unterrichtsbeiträgen:

Die folgende Übersicht nimmt eine idealtypische Hierarchisierung vor; je nach Klassenstufe, Unterrichtsinhalten und –formen ist jedoch eine auch eine andere Abfolge denkbar.

  1. Mündliche Beiträge im Unterrichtsgespräch
  2. schriftliche Wiederholungen / Tests
  3. Hausaufgaben
  4. Referate / Projekte / Protokolle etc.
  5. Beiträge / Interaktion in der Partner- und Gruppenarbeit
  6. Medienproduktionen
  7. Weiteres

Bewertungskriterien mit dem Schwerpunkt der mündlichen Unterrichtsbeiträge:

Note
(Punkte)

Bewertungskriterien

6
(0 Pkt.)

Die Unterrichtsbeiträge und ggf. schriftlichen Leistungsnachweise entsprechen in keiner Weise den Anforderungen: keinerlei Nachweise fachspezifischer Kompetenzen, die Unterrichtsbeiträge sind weitgehend unrichtig, die Bereitschaft, Unterrichtsbeiträge zu liefern, ist nicht vorhanden.

5
(1-3 Pkt.)

Unterrichtsbeiträge werden nur auf Aufforderung geliefert, sie sind nur teilweise verwertbar. Nur rudimentäre Nachweise von Sach- und Methodenkompetenz (sporadische Leistungen in den Anforderungsbereichen I
und II).

4
(4-6 Pkt.)

Nur gelegentlich aus eigenem Antrieb erbrachte Unterrichtsbeiträge, Nachweis grundlegender Kompetenzen vor allem im Bereich der Sachkompetenz, aber auch der Methoden- sowie der Selbst- und Sozialkompetenz (Leistungen vornehmlich in den Anforderungsbereichen I und II; kaum im Anforderungsbereich III).

3
(7-9 Pkt.)

Regelmäßige, aus eigenem Antrieb erbrachte Unterrichtsbeiträge, Nachweise von Kompetenzen in allen vier Kompetenzbereichen (Leistungen vor allem in den Anforderung-bereichen I und II, jedoch auch im Anforderungsbereich III).

2
(10-11 Pkt.)

Stetige aus eigenem Antrieb geleistete Unterrichtsbeiträge, die den Unterricht i. d. R. voranbringen. Nachweis von Kompetenzen in allen vier Kompetenzbereichen (gute  Leistungen in allen drei Anforderungsbereichen).

1
(13-15 Pkt.)

Stetige und verlässlich richtige Unterrichtsbeiträge, die den Unterricht voranbringen. Nachweis von Kompetenzen in allen vier Kompetenzbereichen (souveräne Leistungen in allen drei Anforderungsbereichen, vor allem auch im Anforderungsbereich III).

Grundvoraussetzungen

Grundvoraussetzungen für die Bescheinigung einer ausreichenden Leistung:

Die Schülerin / der Schüler ...

Grundvoraussetzungen für die Bescheinigung einer guten bzw. sehr guten Leistung:

Die Schülerin / der Schüler ...

Fachanforderungen